Zweite Solovinyl von Luca Musto erscheint auf „The Magic Movement“

Der Meister des Slowhouses kehrt etwa ein Jahr nach seinem Vinyldebüt auf Feines Tier zurück – diesmal mit einer EP, die die Geschichte seiner Herkunft thematisiert.

Luca Musto, seines Zeichens Teil des MUZO-Kollektivs, läutet eine weitere heiße Phase ein. Kurz nach einem Remix für Tunnelvisions auf Applescals „Atomnation“ liefert der Berliner einen Doppelpack – darunter seine zweite Solo-EP auf Vinyl. Während er auf dem Kölner Imprint „Feines Tier“, der Heimat seines Debüts „Situations EP“, jetzt noch einen Track der neuerlichen Compilation beisteuerte, erscheint im März sein zweites Solo-Vinyl mit dem Namen „Parabel“.

Vom HipHop zum Slowhouse, vom Allgäu in die Welt

Hier arbeitet Musto seine musikalische Herkunft auf, die vor 14 Jahren mit dem Basteln von HipHop-Beats im Allgäu startete. Seitdem hat sich viel getan – am Wochenende spielt Luca Musto in Sofia, internationale Gigs verfolgt der Musiker mit italienischen Wurzeln bereits seit zwei Jahren.

Tracklist:
A – Once Upon A Grind
A2 – Parabel
B – Let Me Down
B2 – Parabel [Iorie Black Forest Mix]

„Parabel“ wird am 09. März auf „The Magic Movement“ veröffentlicht.