Wie sich Dr. Motte für das Tierheim Berlin einsetzt

Dr. Motte

Die Antwort: Natürlich mit einer Party! Auf Initiative von Techno-DJ Dr. Motte und seiner Partnerin Ellen Dosch (Logowerk) findet am Dienstag, den 05. Dezember 2017 eine große Benefiz-Party für das Tierheim Berlin im Club Watergate statt.

Unter dem Motto “Beasts’n’Beats – A Fundraving Party“ geben sich insgesamt zwölf Künstler und Künstlerinnen der elektronischen Musikszene auf zwei Floors die Klinke in die Hand.

Dach des Berliner Tierheims beschädigt

Anfang August wurde bekannt, dass die sommerlichen Starkregenfälle einen erheblichen Schaden am Dach des Berliner Tierheims verursacht hatten. Da sich herausstellte, dass die Versicherung für den Schaden nicht aufkommen würde, verspürten Dr. Motte und Ellen Dosch den dringenden Wunsch zu helfen. So entstand die Idee einer Benefiz-Party für die notleidenden Tiere in Berlin. Nach einem Begehungstermin im Tierheim, bei dem gemeinsam die Schäden in Augenschein genommen und die Details zur Veranstaltung besprochen wurden, gingen die Vorbereitungen sofort los.

Watergate-Betreiber, Kaiser Souzai, Luna City Express und mehr unterstützen

Steffen Hack, Betreiber des Watergate, stellte seinen Club für die Veranstaltung zur Verfügung und unzählige Künstler erklärten sich umgehend bereit bei der Party aufzutreten, darunter Kaiser Souzai, Luna City Express, Axel Karakasis, Lützenkirchen, Namito, Eva Be u. v. m.

Unterstützung bei der Veranstaltungs-Promotion wurde von den Agenturen Logowerk, AKW Berlin und Plakat-Kultur zugesagt. Zudem stellte Fotokünstler DERDEHMEL seine Tierportraits zur Verfügung, die er für die aktuell laufende Tierheim-Kampagne mit Berliner Prominenten fotografierte.

Der Gewinn wird gespendet

Der Gewinn der Veranstaltung geht als Spende an den Tierschutzverein für Berlin e.V., der sich bereits seit 176 Jahren für die Rechte von Tieren einsetzt und das Tierheim Berlin betreibt. Künstler und Organisatoren verzichten dabei auf ihre Gagen.

Am 05. Dezember werden sich die Türen des Watergate bereits um 22:00 Uhr für einen Infoabend öffnen (Einlass ab 21:30 Uhr), bei dem der Tierschutzverein für Berlin e.V. sich und seine Arbeit vorstellen wird. Ab 23:00 Uhr werden im Club die Lichter gedimmt, die Musik aufgedreht und es beginnt der ausgelassene Teil des Abends.

10 Euro Mindestspende

Der Eintritt beträgt 10,00 EUR Mindestspende, höhere Beträge sind gerne gesehen. Zudem erhalten alle tierisch kostümierten oder geschminkten Gäste ein kleines Geschenk – so lange der Vorrat reicht.