Von Ambivalent bis Wehbba: Drumcode mit 16 neuen Tracks

AmbivalentTechnotitan Adam Beyer schickt das mittlerweile sechste Werk seiner A-Seiten-Serie auf Drumcode ins Rennen. Wieder ist es ein Mix aus alten Hasen und frischen Gesichtern.

Von A bis W sind bei 16 Tracks wieder Künstler dabei, die beispielsweise Ambivalent (im Bild), Amelie Lens, Pig & Dan, Dense & Pika oder auch Julian Jeweil beziehungsweise Wehbba heißen. Seit 20 Jahren operiert Adam Beyers Label Drumcode bereits im Genre Techno und konnte sich zu einem der einflussreichsten Labels der Welt mausern, die zahlreiche Produzenten, wie die vorhergehend genannten, um sich scharren konnte.

Auf der A-Sides Compilation werden, wie es der Name schon sagt, immer kompromisslose A-Seiten veröffentlicht – sozusagen eine Zusammenstellung der Perlen der jeweiligen Acts. Veröffentlicht wurden die 16 Nummern am 26. August.

Erstmals eine Stage auf dem Tomorrowland

Dass sich Drumcode auch nach zwei Dekaden im steten Aufwind befindet, zeigt die Präsenz von Adam Beyer auf dem größten elektronischen Musikfestival der Welt: dem Tomorrowland. Hier durfte er erstmals eine eigene Stage präsentiert. Ein weiteres Merkmal, wie international dieses Label immer noch unterwegs ist.