Setempfehlung: Steve Bug mit Foxcast für Adriatiques Cityfox-Label

Für das Label Cityfox von Adriatique mischte Pokerflat-Macher Steve Bug nun eine exklusive Stunde. Der Foxcast featured Techno- und Housebomben von Miyagi, Rodriguez Jr oder auch Virginias Ostgut Ton-Release.

House ist sein Steckenpferd, doch auch bei Techno ist Steve Bug ein brillianter Kenner vieler Perlen. Bug ist außerdem der Entdecker des jungen Talents Tim Engelhardt, der mittlerweile auch auf dem Schweizer Label Cityfox oder eben dem Berliner Kultlabel Innervisions zuhause war und auf Bugs Pokerflat einige Platten veröffentlichte.

Nummer 21 der Foxcast-Serie kuratiert

Über 360 Releases schwer ist Bugs Imprint Pokerflat Recordings bereits – in all dieser Zeit war Bug immer mit an Bord. Das macht ihm zu einem Veteranen der deutschen Houseszene. Dass er es immer noch drauf hat, zeigt die Nummer 21 der Foxcast-Serie.

Tracklist:
Pontchartrain – Loose – Swat
Abel – Always – Atjazz Reord Company
Giom – Operateur Disque – Muak Music
Denney, D.Ramirez – Stranger Things – Crosstwon Rebels
Miyagi – Thousand People – Lost Diaries
Edwin Oosterwal – Let There Be House – Rejected
Introbeatz -Trees Breez – Closer To Truth
Ivan Latyshev – Art Of Flying (Dub) – Dessous Recordings
Riven – Disco Acid (Beatamines Remix – Time Has Changed
Sebo K – Eyes Wide Open – Rekids
Rodriguez Jr – An Evidence Of Time (Claude Van Stroke Remix) – Mobilee Records
Rhauder, Paul St Hilaire – Meanwhile – Sushitech
Joeski & Doc Martin – Leary’s Revenge – Poker Flat Recordings
The Rhythm Odyssey & Dr Drunks – Zoo Ma City – Endless Flight
Virginia – Tangish – Ostgut Ton

Unterstütze mich auf Steady