Setempfehlung: Aether stellt komplett eigenes und unveröffentlichtes Material vor

Der neue Podcast vom schottischen Produzenten Aether ist eine runde Sache – nicht nur aufgrund seiner Zahl.

Es ist die Nummer 10 der Afterlife-Podcast-Reihe, die das Label von Tale Of Us und Mind Against ins Rennen schickt. Darauf zu hören ist ein Langzeit-Freund der Labelmacher, der bereits zuvor auf dem Imprint aufgefallen ist. Doch nicht nur der erste kleine Geburtstag der „Afterlife Voyage“ ist ein guter Grund zur Freude, sondern auch der Fakt, dass Aether in diesem Podcast nur eigenes und unveröffentlichtes Material in Form von Originalen und Remixarbeiten verbaut hatte. So schreibt Afterlife zu diesem zehnten Jubiläum.

Dieser Podcast „ist ein kleiner Blick in den Geist eines aufregenden Talents.“