Roland Appel ist der Macher der zehnten Plangent-Platte

(c) Plangent / Appel

Irgendwie smooth und für appelsche Verhältnisse dennoch recht dunkel: Mit zwei Originalen und einem Remix kommt Roland Appels neue Scheibe „Gonzo“ auf Recondites Label Plangent.

Es ist das zehnte Release von Plangent, auf dem Recondite bereits vor seinen Innervisions- und Dystopian-Releases sich eine Heimat für eigene Sounds geschaffen hatte. Jetzt ist auch der Münchener DJ und Produzent Roland Appel (unter anderem regelmäßig im Club Blitz zu hören) auf Recondites Imprint vertreten. Zwei Originale namens „Gonzo“ und „Penny Loafer“ lieferte der bayerische Producer für den mittlerweile in Berlin lebenden Lorenz Brunner, der hinter dem Moniker Recondite steckt. Dazu kommt ein Remix vom Labelmacher selbst – ganz typisch reduziert, wie es als Trademark-Sound auch bekannt wurde.

Veröffentlichungstermin ist der 30. November 2018.