Recondite – On Acid (2012)

recondite-on-acid

„On Acid“ ist das erste Studioalbum des Niederbayern Lorenz Brunner alias Recondite. Ein Blick in die Tiefen einer Seele, die oberflächlich arrogant wirken kann.

Recondite suchte sich Absurd Recordings als ersten Heimathafen für eine LP aus und bewies schon damals, was er bis heute zur Perfektion beherrscht: Zurückhaltung inklusive subtiler Gewalt. Was wie die Schizophrenie schlechthin gilt, ist für den gebürtigen Simbacher ein erfolgreicher Spagat geworden. Er setzt sich in internationalen Line-Ups gegen die gewaltigen Peak-Time-Technomonster wie Maceo Plex durch und zeigt, dass auch in melodiösen und sehr deepen Techno- sowie Elektronikanummern jede Menge Kraft stecken kann.

Hotflush-Boss Scuba auf erstem Recondite-Album

2012 waren die acht Tracks von „On Acid“ letztlich für die Öffentlichkeit zugängig, inklusive Remixarbeiten von Tin Man und Hotflush-Records-Boss Scuba, mit dem Lorenz Brunner bis heute zusammenarbeitet. Schon der Openingtrack „Petrichor“ greift auf Sounds zurück, die Recondite auch vier Jahre später auf sämtlichen Releases verwendet.

Das Besonderes: Der Bayer, der mittlerweile in Berlin lebt, produziert ohne externe Hardware. Er versucht das Maximum aus Ableton-integrierten Synthesizern zu erhalten. Es ist die Reduktion computerbasierter Musik, die dennoch sehr organisch klingt.

Wer ist eigentlich dieser Recondite? Er kam offenbar aus dem Nichts mit Produktionen, die so subtil und feinfühlig sind, dass sie lockerleicht im Genre „Electronica“ aufgehoben sind – wäre da nicht dieser Rumble, diese Noise und diese technoiden Elemente, die immer noch einen Schub nach vorne geben. Fast zeitgleich mit Mario Basanov alias Ten Walls begründete Recondite ein neues melodisches Technogenres, das auch einige Jahre später noch im Club rauf und runterläuft.

Wie ist der so?

In Interviews gibt sich Brunner gerne intelektuell, was in Kombination mit seiner sehr reduzierten Musik durchaus arrogant wirken kann. Doch ist diese Musik nicht viel eher das Produkt eines Menschen, der nicht anders sein möchte, sondern anders ist. Die Naturverliebtheit des Bayern spiegelt sich in seinen Sounds wieder, er wirkt weder wie ein Partymonster noch wie ein begnadeter Alleinunterhalter. Für Recondite gibt es das Studio als Output seiner selbst, als Kanal für das, was ihm wiederfährt. Wie auch in der Natur (seine Postings beweisen es), wird diese Musik zu einer Art Fluchtpunkt. Denn nicht nur wir können uns in diesem Album „On Acid“ lange verlieren – er selbst tut das sicher auch.

Tracklist:
Petrichor 4:06
Tie In 9:42
Felicity 5:39
Petrichor (Tin Man Remix) 7:55
Harbinger 8:14
Sultry 6:28
Jaded 6:48
Jaded (Scuba Remix) 5:57