Paul Feris zündet die schwarze Pfeife auf Jannowitz Records an

PaulFeris

Das Kölner Label Jannowitz Records bezeichnet ihn bereits als das neue „Wunderkind“ der Familie: Paul Feris ist auf dem Label zurück und liefert mit „Black Pipe“ eine Technonummer mit Hitfaktor.

Die Rezeptur des Titeltracks „Black Pipe“ mit seinem stabbigen Synth und einem sehr geradlinigen Drumbereich ist perfekt für die Tanze geeignet. Doch bei dieser Nummer mit Potential, in den großen Playlists zu landen, bleibt es nicht. Für die „Red Pipe“ (ja, gibt nicht nur eine schwarze, sondern auch eine rote Pfeife) holte sich Feris Unterstützung aus München und kollaborierte mit Joseph Disco, der ebenfalls schon länger Teil der Jannowitz-Familie ist.

Beatport first, alles andere nach Weihnachten

Remixarbeiten gibt es zum einen von den Cosmic Boys, zum anderen von Matchy und Bott. Releasetermin für Beatportanhänger ist der heutige 12. Dezember, sämtliche anderen Downloadportale stellen die EP erst nach Weihnachten am 26.12 zur Verfügung.