Komisch elektronisch: Der schönste und schrecklichste WM-Song zugleich

(c) Screenshot Facebook

Luis Ake fällt durch schräge Releases auf. Sein neuester Streich behandelt die laufende Fußball-WM, ist soundtechnisch absolut kein Novum und geht trotzdem wild durchs Netz. Verdient, wie wir finden.

Über 21.000 Klicks hat die Fußball-Hymne namens „Komm Spiel Den Laufpass Zu Mir“ von Luis Ake und Luca Morte aus dem Stuttgarter Raum bereits auf Facebook eingespielt. Medien wie Puls vom Bayerischen Rundfunk haben die Jungs im exzentrischen weißen Track durch die Welt geteilt. Für uns ist die Nummer mit ihren verhallten Vocals und 80er-beeinflussten Elementen die schönste und zugleich auch schrecklichste WM-Ballade, die momentan durch das Netz geistert. Auch das zu erreichen ist Kunst.

Mix aus Alexander Marcus und Cloud-Rapper Young Hurn

Grob erinnert die Aufmachung des Videos und die musikalische Zubereitung an den früheren Technoproduzent Felix Rennefeld, der mittlerweile als Alexander Marcus eine beispiellose Karriere aus dem Nichts schuf. Die Präsenz von Luis Ake ist aber viel eher mit dem Cloud-Rap-Pionier Young Hurn vergleichbar. Genau dieser Hybrid macht es wohl aus, dass dieses Video – im Gegensatz zu vielen anderen – im Netz nicht untergegangen ist.