Ibiza-Sommerlager: Cocoon ist 2018 im Pacha beheimatet

Neue Heimat, neuer Name. „Metamorphosis“ nennt Babba Sven Väth die Residency seines Labels Cocoon im kommenden Sommer. Allerdings nicht mehr in der alten Location.

Die Szene in Ibiza, der weißen Insel des House, lässt sich auf wenige große internationale Clubbrands eindampfen. Das Amnesia gehört beispielsweise dazu. Hier hatte Sven Väth und sein Frankfurter Imprint Cocoon 18 Jahre lang den Sommer verbracht. Doch dieses Jahr sieht es anders aus.

Gleich zwei Verwandlungen

Passend dazu steht der neue Name „Metamorphosis“, also Verwandlung, denn statt dem Amnesia steht dieses Jahr das Pacha, der Club mit den zwei roten Kirschen, auf dem Plan. Neuer Name, neuer Club: Damit möchte Väth Stillstand verhindern und die 19. Saison auf der Insel eben in dem Club einläuten, der die Partys überhaupt erst auf Ibiza gebracht hat.