Hacker & Miethig beenden ihr Projekt mit einem allerletzten Podcast

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei: Dieser Spruch passt bei Hacker & Miethig wie die Faust aufs Auge. Denn auch wenn ihr Doppelname beerdigt wird, ist es zeitgleich ein Neuanfang.

Das Münchener Duo Hacker & Miethig erschießen den Vogel und lassen zeitgleich den Phönix aus der Asche auferstehen. Aufgrund musikalischer Veränderungen wird es Hacker & Miethig so nicht mehr geben. Gefeiert wird das mit einem allerletzten Podcast für Elektro-Uwe und mit einer Wiederauferstehung.

Das neue Hacker & Miethig-Projekt heißt „Yubik“

Nach fünf Jahren des gemeinsamen Projekts passen die beiden bürgerlichen Nachnamen der Künstler nicht mehr zu dem, was zukünftig musikalisch gemeinsam passieren wird. Michael Miethig, der mit seinem Projekt Innellea mächtig eingespannt ist, will dennoch gemeinsam weiter produzieren. Das neue Projekt nennt sich „Yubik“.