Fink & DJ Tennis arbeiten nach fast fünf Jahren wieder zusammen

DJ Tennis

Eine der wundervollsten Kollaborationen der elektronischen Musikszene kehrt für einen Re-Collide wieder zurück. Nach „Make It Good“ gibt es jetzt „Certain Angles“ zum dahinschmelzen.

„Make It Good“ war eine Ansage, war eine Hausmarke und war mit einer der Gründe, warum Fink zumindest für mich persönlich zu einem meiner absoluten Lieblingssänger avanciert ist. Umso mehr freue ich mich (und gestalte diesen Text auch persönlich), dass einer der besten Produzenten meines musikalischen Äthers wieder mit Finian Paul Greenall alias Fink zusammengefunden hat. „Certain Angles“ nennt sich die Nummer, in dessen Clubmix Manfredo Romani nun auf seinem Soundcloudkanal hören lässt.

Die Nummer entstand in mehreren inspirierenden und erst kürzlich abgehaltenen Studiosessions und verdient ein Release am 13. Oktober auf, Überraschung, nein, nicht Romanis Life & Death, sondern auf !K7.

Weitere Bearbeitungen auf dem Weg

Doch das ist noch nicht das Ende der neuerlichen musikalischen Kollaboration zwischen dem Sänger und dem in Miami ansässigen DJ Tennis. Tennis nutzte seine Verbindungen und bringt The/Das, Francesco Leali alias OPUS 3000, Lee Jones und Mentrix mit auf den Zettel und kündigt in dem Rahmen Remixarbeiten an. Diese folgen dann am 27. Oktober. Ich freue mich auf jede Menge Fink-Vocals in unterschiedlichen Soundkostümen.