Ein Hoch auf Klassik und Slowhouse am Morgen

MartinKohlstedt

Techno ist und bleibt eine bedingungslose Leidenschaft. Doch dann triffst Du auf diese kuratierten Playlists auf Tidal, in diesem Fall von Christian Löffler. Und lässt dich einlullen in Musik, die Dich irgendwo hin trägt.

Das aktuelle Album von Tale Of Us ist dafür ein tolles Beispiel. Vieles hat dieses italienische Duo revolutioniert, hat den Begriff “Romantic House” geprägt, eine Mischung aus Deep House, Techno und Trance, der vor allem durch großartige Flächen besticht. Die Weiterentwicklung des Duos ist auf dem Album “Endless” zu hören – ihrem ersten Album.

Viele Synths, wenig Drums

Es erschien auf Deutsche Grammophon, einem Klassiklabel und beinhaltet viel Klavier, viel Synthesizer, wenig Drums. In diese Richtung wollte das Duo seit bestehen arbeiten und das Produkt ist wohl nahe dran an ihrer Vorstellung von Sound. Noch nicht perfekt sagen Sie gegenüber dem Groove Magazin – aber eben nahe dran.

Fundstück auf Tidal: Martin Kohlstedt

Wie schön es ist, sich in fremde Gefilde entführen zu lassen, ohne aber den eigentlich elektronischen Kern zu verlassen, zeigt der Pianist Martin Kohlstedt (auf dem Artikelfoto), der seine Pianostücke immer wieder von bekannten Electronica-Produzenten remixen lässt. Sein Track “ELL” ist derzeit in der neuen Tidal-Playlist von Christian Löffler zu finden, der selbst den Komponisten remixen konnte.

Auch Artists wie Colo, Hundreds oder Löfflers eigener Remix zu Primals “Boundaries” sind herrliche Tracks, um frisch in einen Sonntag zu starten.

Die Playlist findet ihr HIER.