Drei Keinemusik-Acts, ein Debütalbum

Was ist, wenn Du als erfolgreicher Künstler gerne ein Debütalbum machen kannst, es aber gleichzeitig doch nicht wirklich machen willst. Zumindest nicht solo? Dann tust Du dich mit zwei Freunden zusammen und gründest einen neuen Künstlernamen – der gar nicht neu ist. Keinemusik aus Berlin macht es vor.

&Me (im Bild), Adam Port und Rampa stehen neben dem eher im Hintergrund aktiven und nicht selbst produzierenden Reznik und der Künstlerin Monja hinter dem Label Keinemusik. Nur David Mayer, damaliges Gründungsmitglied des hippen Imprints, ist heute nicht mehr dabei. Ansonsten ist der Freundeskreis nach wie vor so zusammen, wie sie es immer waren. Nur mit einer mittlerweile professionellen Maschinerie, die das Quintett allerdings selbst stemmt und betreibt.

Alle erfolgreiche Solokünstler

So brachten Hits der vergangenen Tage wie &Me’s „Woods“ oder Rampa’s „The Touch“ zwar jede Menge Aufmerksamkeit für das Labels, dennoch hielten sich die drei produzierenden Künstler lieber an kleine EPs, die auf den größten Tanzflächen der Welt regelmäßig laufen. Um das Thema Debütalbum kam das Kollektiv Keinemusik letztlich aber nicht herum. Und so entschieden sich die drei Acts &ME, Rampa und Adam Port für ein gemeinsames Album, das aber keine Compilation werden sollte (klar, da es sonst auch kein Album wäre).

„You are safe“ heißt die Platte

Da im Berliner Studio sowieso oft gemeinsam produziert und gefachsimpelt wird, entstand das erste Album also unter dem Künstlernamen „Keinemusik“ und wurde auf ebendiesem Imprint auch veröffentlicht. Schicke Idee, die es so wohl auch noch nicht allzuoft gab. Veröffentlichung der Scheibe mit insgesamt zehn Tracks und dem Namen „Your are safe“ war der 24. November 2017.

Unterstütze mich auf Steady