Der nächste Track von Lauer erscheint für einen litauischen Club

Als Teil der „Tuff City Kids“ mit Gerd Janson machte sich Lauer international einen Namen. Auch sein Soloprojekt sollte nicht unterschätzt werden.

So ist Lauer ab dem 27. April auf einer neuen Compilation namens „Opium of the People“ des Opium-Clubs aus der litauischen Hauptstadt zu hören. Die Zusammenstellung des Resident-DJs Vidmantas “V” Cepkauskas umfasst insgesamt 13 unveröffentlichte Tracks aus der direkten und erweiterten Opium-Familie.

Opium – der möglicherweise bekannteste Club nördlich von Berlin?

Opium macht sich nördlich von Berlin gerade einen deftigen Namen, der durch die kommende Veröffentlichung nicht sinken dürfte. Neben dem Frankfurter Produzenten Phillip Lauer sind auch Szenekünstler wie Autarkic oder Sebastian Voigt dabei.

Die „Opium of the People“-Compilation wird am 27. April auf dem Label Le Temps Perdu das Licht der Musikwelt erblicken.