Darlyn Vlys bekam Zwillinge und produzierte direkt ein Album

Albumcover „Prince In The Rain“

2017 muss ein hektisches Jahr für den Franzosen Darlyn Vlys gewesen sein. Der Vater eines Sohnes bekam noch einen Doppelpack an Kindern und nutzte dieses spirituelle Erlebnis für eine kreative Zeit im Studio.

Irgendwo zwischen den Parametern eines guten Science-Fictions-Films und der harten Realität entstand „Prince In The Rain“, ein Album, das Darlyn Vlys zwischen seinen Erfahrungen als Technoproduzent und seinem Wunsch nach echten Soundscapes entstehen lies. Als sein Sohn vergangenes Jahr zwei Jahre alt wurde, bekam er noch zwei weitere Kinder. Dieses Ereignis fesselte den mittlerweile in Spanien lebenden Franzosen in sein Studio.

Zu „Prince In The Rain“ erscheint am 20. Juli ein Remix-Paket

Heraus kam ein effektvoller und emotional geladener Zwölf-Tracker, der das musikalische Spektrum des Techno-Artists ordentlich erweiterte. Release war auf Sincopat. In Kürze folgt ein Remix-Album zu „Prince In The Rain“, auf dem Namen wie Lauer, Third Son oder auch Yeuz zu hören sein werden.