Vier A-Seiten auf einer Platte: Colyn und seine Resolve EP auf Afterlife

(c) press picture


Wer glaubt, dass meist nur die A-Seiten überzeugen können, der irrt. Amsterdams Colyn beweist mit seiner ersten Afterlife-EP, wie wertvoll jeder einzelne Sound eines Releases sein kann.

Erst vor zwei Monaten geriet der niederländische Produzent Ewout Colijn alias Colyn auf das Radar der internationalen Technoszene. Sein herausragender Track „Amor“ erblickte auf der vergangenen Afterlife-Compilation „Realm Of Consciousness“ das Licht der Welt. Die Schlagzahl des ambitionierten Neulings bleibt weiterhin hoch, denn der Musiker aus Amsterdam schiebt stolze vier Tracks auf dem Label von Tale Of Us nach.

„Romantic Techno“, in einigen Nuancen weiterentwickelt

Während die A1 „Resolve“ das vielleicht momentan gängigste Klischee des Labels erfüllt – nämlich melodischen Techno mit Vocals zu verweben – zeigen die drei weiteren Nummern, wie perfekt Colyn ins Portfolio des deutsch-italienischen Labels passt. Der Niederländer schafft es, den seit Anfang bestehenden „Romantic Techno“ des Imprints in Nuancen weiterzuentwickeln. Vielleicht waren gerade deshalb sämtliche Tracks in vielen Peaktime-Sets weiterer Labelgrößen in den vergangenen Wochen zu hören.

Releasetermin seiner „Resolve EP“ war der 30. August 2019.

Tracklist:
A1 Colyn – Resolve
A2 Colyn – Eriador
B1 Colyn – Exchange
B2 Colyn – Gravity